Honda Accord

Boardmenu
 
Multimedia
 
Gebrauchtwagen
 
Nützliches
 

Zurück   Honda Accord Forum > Honda Accord > Accord Coupé

 

Accord Coupé Für alle Coupéfahrer.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2007, 14:13 #1
HoNdAbEaSt_4LiFe
Benutzer
 
Benutzerbild von HoNdAbEaSt_4LiFe
 
Registriert seit: 24.06.2005
Alter: 38
Fahrzeug: Accord Limo CU2 Exe
Standard Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hallo,

also da ich eigentlich seit Anfang an nicht zufrieden mit der Bremsleistung meines CG2 bin und jetzt demnächst neue Beläge her müssen, bin ich zur Zeit auf der Suche nach Alternativen.
Das komische ist, dass die Bremsen von einigen hier wiederum keine Probleme bereiten sollen.
Serhat aus Hamburch mit dem schwarzen GEILEN CG4 ist zufrieden, wir haben uns darüber schon sehr oft unterhalten. Als er mal bei mir war und ich ne Weile seinen CG4 gefahren habe, habe ich sofort einen extremen Unterscheid bemerkt. Er hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings neue Beläge.

Hab dann auch mal bei meinem Hondahändler nachgefragt, angeblich gab es bei Update, welches ja 2000 kam, keine Änderungen an Bremsen. Auch im Nachtrag des Werkstatthandbuches für die 2000er Modelle ist nichts zu finden.

So jetzt hab ich mir mal die Mühe gemacht, und mal die Teilenummern im EPC verglichen, und siehe da BINGO.

Bremse vorne:

Bremsscheiben: CG2 '98 CG2 ('00) gleich
CG4 '98 CG4 ('00) gleich
ABER
CG2 '98 CG4 '98 anders
CG2 ('00) CG4 ('00) anders
Ist ja auch normal da CG2 5 Loch und CG4 4 Loch


Bremsschläuche: gleich
Bremssättel: gleich

Beläge: CG2 '98 CG4 '98 gleich
CG2 ('00) CG4 ('00) gleich
ABER
CG2 '98 CG2 ('00) anders
CG4 '98 CG4 ('00) anders

Das bedeutet, dass zwar in den gelichen Baujahren die gleiche Beläge benutzt wurden, aber ab 2000 andere Beläge in beiden Modellen benutzt wurden.

Bremse hinten:

Bremsscheiben: CG2 '98 CG2 ('00) gleich
CG4 '98 CG4 ('00) gleich
ABER
CG2 '98 CG4 '98 anders
CG2 ('00) CG4 ('00) anders

Bremsschläuche: gleich
Bremssättel: CG2 '98 CG2 ('00) gleich
CG4 '98 CG4 ('00) anders
heißt der CG4 hat 2000 hinten neue Sättel bekommen

Beläge: hier unterscheiden sich die Beläge sowohl in den Baujahren als auch in den Modellen, heißt keiner der Modelle egal welches Baujahr hat gleiche Beläge drin wie ein anderes Modell.

Resume:

Da der CG2 von 98 vorn und hinten die gleichen Sättel hat wie der von 00, kann man sich die neueren Beläge vom 2000er CG2 holen.
Beim CG4 sind vorn die Sättel gleich, von daher müsste man auch ohne Probleme die Beläge vom 2000er Modell fahren können. Hinten unterscheiden sich die Sättel vom CG4, da müsste man auf Risiko gehen oder bei Honda fragen.

Wie gesagt, berut alles nur auf einer These von mir, welche ich mir aus den verglichenen Teilenummern abgeleitet habe.

Was sagt ihr dazu.

Ich würde nochmal extra n Poll aufmachen, in dem jeder sein Bj. und sein Modell angeben kann und seine Bremse bewerten kann? Wäre das ne Idee???

Henric
__________________


-=- Hubraum ist durch Drehzahl nicht zu ersetzen -=-
HoNdAbEaSt_4LiFe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Anzeige



__________________
Diese Werbung ist für Registrierte Mitglieder nicht sichbar - Registrieren
   
Alt 21.04.2007, 19:44 #2
tenzo
Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2006
Fahrzeug: Ford Cougar V6
Beiträge: 93

tenzo's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Also da ich gerade meine komplette Bremse wechseln muß hab ich im Internet nach entsprechenden Teilen gesucht. Dabei fällt auf das es anscheinend egal ist welches Bj man fährt da immer nur der Werkscode bei der Teileauswahl reichte. Ob die Teile nun tatsächlich auch passen werde ich wohl nächste Woche merken wenn ich sie einbauen werde

Meine Bremsen hab ich nun bei D&W Repair bestellt. Geliefert wurde für Vorne Original Honda Bremsscheibe und Nisshinbo Bremsbeläge.

Zur Bremse beim CG2(Bj99): So wie ich sie bisher kenne muß ich sagen das ich sie OK finde. Manchmal hat man das Gefühl das sie schon gut mit dem Gewicht zu Kämpfen hat(Runterbremsen von hohen Geschwindigkeiten z.b.) aber das empfinde ich beim Audi A6 von meinem Bruder auch so.

Was stört dich den an deiner Bremse? Findest du sie zu Schwach ? Zu viel Fading? Bedenke auch das der CG4 durch den kleineren Motor einiges weniger an Gewicht hat. Denke das man das schon spüren wird im direkten Vergleich.

Geändert von tenzo (21.04.2007 um 19:50 Uhr).
tenzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 12:38 #3
HoNdAbEaSt_4LiFe
Benutzer
 
Benutzerbild von HoNdAbEaSt_4LiFe
 
Registriert seit: 24.06.2005
Alter: 38
Fahrzeug: Accord Limo CU2 Exe
Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hi,

also das Arguemnt mit dem Mehrgewicht beim CG2 kann ich nicht nachvollziehen. Der CG4 hat im günstigsten Fall 1380kg Leergewicht.
Der CG2 1530kg, sind genau 150kg mehr.

Als ich damals mit Serhat CG4 gefahren bin, waren wir zu dritt im Waagen. Beide Personen haben locker zusammen 150kg gewogen.

Mein Problem mit den Bremsen ist einfach das, was du schon beschrieben hast. Vereinfacht gesagt, hatte ich bei Serhats CG4 das Gefühl, dass die Bremse merh "Biss" hatte, auch der Druckpunkt war besser.
Besonders bei hohen Geschwindigkeiten, hab ich das Gefühl dass die Bremse völlig überfordert mit dem Gewicht ist. Hab auch seit längerem wieder leichtes Lenkrad flattern beim Bremsen.
Die Problem wurde hier schonmal diskutiert, einige sagen es liegen an den Scheiben die sich verzeihen, andere sagen, dass es Abrieb der Beläge ist, der auf der Scheib bleibt, wenn man "falsch" bremst. Besonders bei AT Fahrzeugen hat man oft das Problem, dass Leute aus hohen Geschwindigkeiten runterbremsen, und dann an der Ampel auf der Bremse stehen bleiben. Durch die erhitzte Scheiben, "brennt" sich dann der Belag etwas ein. Dadruch hat man Unebenheiten, was das Flattern verursachen kann.
Dass sich die Scheiben verzeihen, berichten viele Amis, die das Coupe drüben fahren.

Darum wollt ich ja mal auf diesem Wege versuchen, dass mal alle "alten" und "neuen" Coupefahrer ihre Bremse bewerten. Der Schnittpunkt soll dabei Herbst 2000 sein, da ab da meiner Kenntnis nach das Update kam.

Kommt schon Coupefahrer, meldet euch zu Wort.

Henric
__________________


-=- Hubraum ist durch Drehzahl nicht zu ersetzen -=-
HoNdAbEaSt_4LiFe ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Alt 22.04.2007, 13:07 #4
tenzo
Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2006
Fahrzeug: Ford Cougar V6
Beiträge: 93

tenzo's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Also ein flatttern kann ich in meiner Bremse nicht feststellen, obwohl meine Scheiben völlig runter sind. Weiß allerdings auch nicht wie mein Vorgänger gefahren ist.
Dein Argument das sich die Scheiben verziehen können durch das auf der Bremse stehen an der Ampel kann ich nicht teilen. Bin vorher immer nur Schaltgetriebe gefahren und auch da steh ich immer mit dem Fuß fest auf der Bremse. Müßte rein Theoretisch ja denselben Effekt haben.
Das ich meine Bremse "schwach" finde hängt aber auch damit zusammen das ich vorher einen Honda Civic 1.8VTI hatte und der Bremstechnisch ordentlich zupacken kann. War damals auch immer erschrocken wie schwach der Audi A6 von mein Bruder im Vergleich bremste. Der A6 ist übrigens vom Gewicht und größe recht identisch mit dem CG2 und bremst sehr ähnlich(auch Automatik).

Fahr doch mal zu diversen Autohäusern die einen gebrauchten CG2 haben und fahr die Probe. Die Meinungen hier sind ja eher subjektiv und der direkte Vergleich wird dir eher Aufschluß geben.
tenzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 14:00 #5
H-Rides
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2007
Beiträge: 14

H-Rides's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Ich fahre zwar kein CG2 od. CG4 ich weiß nur eins, wenn ihr sportliche Fahrer seit und aus höheren Geschwindigkeiten runterbremst und das ganze mit Seriensteine ist ein flattern und weich werden der Bremsen vorprogrammiert.
BEI JEDEM AUTO ( außer Porsche, Ferrari, Lambo, usw. )
Was mir geholfen hat: FERODO DS2000 Steine.
Die sind zwar weicher und verschleißen schneller ABER die bremsen richtig geil und ein flattern ist nicht in Sicht.
Möchtet ihr das ganze noch perfekt machen, kauft gelochte Scheiben, ist aber kein muss, habe ich auch nicht. UND bitte tut euch selber den Gefallen kauft kein No-Name z.B. bei ebay, lasst euch beraten.
H-Rides ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 14:13 #6
HoNdAbEaSt_4LiFe
Benutzer
 
Benutzerbild von HoNdAbEaSt_4LiFe
 
Registriert seit: 24.06.2005
Alter: 38
Fahrzeug: Accord Limo CU2 Exe
Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Also ich würde von mir schon behaupten, dass ich sehr behutsam bremse, gerade weil ich der Bremse nichts schlechtes will. Muss man sich mal überlegen, da bremst man nicht mal so wie man gern würde, nur damit man sich danach nicht dauernd neue Scheiben kaufen muss.

Dass Honda Probleme mit den Bremsen hat, ist ja wohl kein Geheimnis.

Es hier darum, dass einige Coupefahrer anscheinend keine Problem haben.
Und ich denke, dass es damit zusammenhängt, dass ab 2000 andere Beläge verwendet wurden.
Also nochmal. Ich will auch nicht unbedingt nur von denen wissen, die Flattern haben. Serhat ist mit seiner Bremsleistung zufrieden, auch ich war es in seinem Auto als ich damit ca. 150km gefahren bin.
Und in meinem Auto bin ich damit nicht zufrieden, es geht mir hier in erster Linie um die BREMSLEISTUNG.

Henric
__________________


-=- Hubraum ist durch Drehzahl nicht zu ersetzen -=-
HoNdAbEaSt_4LiFe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 19:50 #7
Serhat
Benutzer
 
Benutzerbild von Serhat
 
Registriert seit: 19.07.2005
Alter: 36
Fahrzeug: Honda Civic FK2
Beiträge: 371

Serhat's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Ich kanns auch bestätigen, dass ich keinerlei probleme mit den Bremsen des coupes habe.
Habe schon öfters "vollgebremst" auch bei nahezu 200kmh.
ich muss sagen meine bremsen sind sehr gut. Mein cousin fährt einen merzedes und der findet meine bremsen auch besonders gut und komfortabel.

Ich hab4e jetzt 163.000km runter und habe noch die ersten scheiben, sind immernoch wie neu, bei 125tkm habe ich komplett neue beläge bekommen, waren vorher auch die ersten beläge.

das Update kam ab 2000! Maßgebend ist nicht die EZ sondern BJ!
Ganz einfach auseinander zu halten ist es an den Seitenairbags. Die 1. serie hat keine Seitenairbags, das update hat ein etikett am sitz mit "Side airbag".

Ich hoffe das es irgendwas mit den bälegen zutun hat. Die these mit: der 3L ist schwerer und automatik ist quatsch, mein kofferraum ist fast immer voll und da sind locker fast 100kg drin, fahre ausserdem oft zu 5.
__________________
Serhat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2007, 18:56 #8
Inspectah
Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2006
Alter: 32
Beiträge: 93

Inspectah's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hi liebe Accord-Freunde,
hab mich lang nicht mehr eingemischt :-) aber bei diesem Thema muss ich mich mal zurückmelden. Also ich fahre einen 01er CG2, und meine bremsen sind soooooooooo SCHEIßE!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin nur am überlegen was ich machen kann. Wollt aber jetzt noch abwarten bis die klötze fertig sind.
Also ich weiß dass hier darüber schonmal gesprochen wurde. Flattern hab ich zwischen 120-80 herunter. Aber dermaßen stark, dass das ganze Auto zittert. Beifahrer merken das schon. Wenn ich 3-4 mal richtig bremse ist meine Bremse am dauerschleifen. Das ist echt net normal, so ein geiles Auto, so ne kack Bremse und son schrott-getriebe. Soll nicht das Thema sein. Wollt nur sagen, bremse bei mir lässt extrem zu wünschen übrig. Und ich bremse eigentlich auch sehr gemütlich sach ich ma, allein wegen dem Verschleiß. Ich mein lange halten tun sie ja. Von jeder A-klasse die Klötze sind 3 mal eher weg als von meinem v6.
Das mit dem Bremsscheiben klingt eigentlich sehr plausibel. Mal sehen ob man da mal was vernünftiges kriegen kann. Außerdem hab ich noch vorne rechts ein heftigstes Poltergeräusch, was selbst bei Honda nicht einwandfrei lokalisiert wurde. "Ist alles bombenfest" Toll. Hab mir jetzt mal Spurstangen gekauft, werd die in den nächsten Wochen mal reinmachen. Vielleicht hatte ja sowas auch schonmal einer. Vielleicht steht es auch in einem Zusammenhang, dass es bei mir so krass wibbelt. Räder sind gewuchtet. Hab vorne noch ziemlich neue Reifen drauf.
mfg
Gunnar
Inspectah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2007, 11:34 #9
HoNdAbEaSt_4LiFe
Benutzer
 
Benutzerbild von HoNdAbEaSt_4LiFe
 
Registriert seit: 24.06.2005
Alter: 38
Fahrzeug: Accord Limo CU2 Exe
Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hallo,

das würde ja meiner Theorie widersprechen, na toll, dachte echt ich hab den Unterschied gefunden. Kann doch nicht sein, dass es solche Unterscheide geben soll, selbst in den gleichen Baujahren. Oder soll das alles nur der persönliche Eindruck machen. Die Sache ist nur, dass ich ja beide Fahrezuge gefahren bin, und dadurch meinen persönlichen Eindruck vergleichen konnte.

Wegen dem poltern und dem Getriebe sollten wir uns mal unterhalten. Hast du ICQ MSN ect.?

Henric
__________________


-=- Hubraum ist durch Drehzahl nicht zu ersetzen -=-
HoNdAbEaSt_4LiFe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 14:56 #10
Felgen17
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2015
Fahrzeug: keine Angabe CG4
Beiträge: 29

Felgen17's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hallo, gab es hier inzwischen schon neuer Erkenntnisse?

Gibt es unterschiede zwischen CG 4 und CG2 Bremsen hinten bei Baujahr 2000?

ich hab den Sattel gerade abgebaut, der Kolben der Zange/Bremssattels ist jedoch sehr schwergänging reinzudrehen...

Ich hab mal gesaucht was ein Ersatzbremssattel kostet (ist da der Kolben dann eigentlich immer schon drin beim Kauf?

Ich hab meinen Kolben mit 33 mm Durchmesser gemessen außen wo man ran kommt ( nicht da wo die Kreuznut ist sondern an der Dicksten stelle des Kolben wo man halt eingebaut noch ran kommt).

Jedoch finde ich online nur Systeme mit 34 und 38 mm Kolbendurchmessern und angeblich passsen laut mancher Seiten beide Systeme bei mir bei Eingabe der HSN 1153 TSN 312... Ich kann mir schwer vorstellen dass ich einen 38 er Kolben mit selber Bremskraft betrieben wie einen 34 er bei selbem Pedalsdruck also ist hier irgendwas sowieso faul....

Hab inzwischen gesehen dass es Nissin Akebono und Lucas gibt. Auf meinem Sattel lässt sich wegen Rost leider selbst nach abbürsten garnichts mehr erkennen :-(

Kennt sich bei dem Wirrwarr jemand bisschen aus?
Felgen17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 13:58 #11
omonomonowez
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2017
Ort: Nürnberg
Fahrzeug: Accord Coupe
Beiträge: 4

omonomonowez's Galerie

Standard AW: Schlechte Bremsen beim CG2/CG4, Theorie, was sagt ihr dazu

Hallo,

ich bin hier zwar neu und habe auch den Accord CG4 seit kurzem kann aber hier auch schon einiges dazu sagen. Davor bin ich einen Golf Cabrio 3 gefahren. Die Bremswirkung trotz des um 500 kg höheren Gewichtes ist bei meinem CG4 ugf. die gleiche also beschwere ich mich grundsätzlich nicht.

Das Flattern merke ich leicht auch aber nur dann wenn die Bremsen kalt sind und nach ein paar Bremsvorgängen ist dies auch gut.

Außerdem hatte der Verkäufer das Auto fast vollständig restauriert und hatte damals die Bremsen mit so einem Lack überzogen damit die ihm aufm Hof net runterosten und da ist von dem Zeug halt noch etwas da und ich denke dass das Flattern davon kommt in meinem Fall. Wenn nicht davon dann würde ich mal erstmal die Bremsen entlüften da ich denke dass dies auch kein Schw..... bisher wirklich gemacht hat.

Quitschen tuhen die Bremsen nachm längerem (1 Tag oder so) Stehen. Wenn man dann aber ein mal an der Ampel abgebremst hat dann ist wieder ruhe.

Hintere Bremsen sind bei mir Nagelneu da kann ich nix sagen wobei das Auto größtenteils mit den vorderen Bremsen arbeitet ich hier keine großen Effekte merken werde.

Jetzt kommt die Sache mit den Bremsen von euch. So wie ich mich hier im Forum (im Coupe Bereich) eingelesen habe habe ich gemerkt dass Leute die Bremsprobleme hatten sich folgende dinge gekauft haben: Zimmermann Scheiben 282 mm gelocht in kombination mit EBC Blackstuff Belägen. Dies soll zu wunderbaren Verzögerungswerten und langer Standzeit beitragen.

Selbst würde ich bei der nächsten Gelegenheit wenn die Bremsen faxen machen oder nicht mehr so gut sind oder abgenutzt sind auf die oben genannte Kombi umsteigen weil ich grundsätzlich den Erfahrungen der Leute hier vertraue und einfach mal probieren möchte wie das so ist und ob mein Eindruck am Ende genauso ist.

Gruß Omon

Geändert von omonomonowez (15.08.2017 um 14:05 Uhr).
omonomonowez ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
laute3s knacken beim ersten Bremsen nach dem Start H0lgi Allgemein 0 19.04.2007 20:06
Bremsen beim CG2 tenzo Allgemein 0 12.04.2007 16:53
CC7 Vibration beim Bremsen Peterlustig Accord CC & CE (Bj. 91-98) 7 02.04.2007 22:10
Bildsuche: Nebelscheinwerfer an nem CC7 und Fragen dazu Mattes Accord CC & CE (Bj. 91-98) 8 05.02.2007 19:29
Meine Anlage, Was sagt ihr dazu??? ACCORD_MAX Allgemein 5 03.04.2006 14:49

 

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Forum SEO by Zoints
Ad Management by RedTyger